Wir haben diesen Artikel geschrieben um euch Ratschläge darüber zu geben, welche Maßnahmen unmittelbar nach einem Unfall zu ergreifen sind. Wir hoffen, dass Ihr diesen Rat nie braucht, aber es ist traurig euch mitzuteilen, dass Ihr nie wissen könnt, wann euch ein Autofahrer übersehen wird …..

Was tun nach einem Motorradunfall?

Während Fahrer auf vier Rädern durch eine zunehmende Anzahl von sicherheitsgerichteten Geräten geschützt und durch Metall und Glas abgeschirmt sind, ist das Sitzen hinter dem Motorradlenker ein viel risikoreicheres Position.

Die letzten Verkehrsunfallzahlen des Verkehrsministeriums zeigen, dass im Jahr 2015 365 Motorradfahrer bei einem Unfall ums Leben kamen, wobei 5.037 schwer verletzt wurden.

Solche Unfälle werden oft von fahrlässigen Autofahrern verursacht, die einen Motorräder übersehen. Bei vergleichsweise niedrigen Geschwindigkeiten können die Verletzungen, die nach einem Sturz über die Motorhaube eines anderen Fahrzeugs auftreten, lebensverändernd oder tödlich sein.

Mit der zunehmenden Popularität des Motorradfahrens und dem zunehmenden Verkehrsaufkommen auf den Straßen bleibt die Zahl der Unfälle mit schweren Folgen für Motorradfahrer weiterhin hoch. Unabhängig vom Können werden Motorradfahrer immer noch als ungeschützte Verkehrsteilnehmer betrachtet. Selbst die erfahrensten Motorradfahrer können von einem unvorsichtigen Fahrer oder einer anderen unvermeidlichen Gefahr überrascht werden, so dass es wichtig ist, dass Ihr wisst, was Ihr im Falle eines Unfalls tun müssen.

Ruhe bewahren und Hilfe rufen

Während es leichter gesagt als getan ist, versuche ruhig zu bleiben und nicht in Panik zu geraten.

Notiert euch den Zeitpunkt des Vorfalls und lasst zu diesem Zeitpunkt noch keine Haftung zu. Ruft Hilfe an, um den Unfall zu melden und bewegt euch so weit wie möglich von der Hauptstraße weg, während Ihr auf die Ankunft der Rettungsdienste warten.

Gebt bei ihrer Ankunft der Polizei einen vollständigen Bericht darüber ab, was mit geschehen ist, und fordert eine Kopie des Berichts an.

Denkt daran, zu diesem Zeitpunkt keinen Fehler zuzugeben.

Tauscht eure Kontakt-Informationen aus und fotografiert den Unfall

Unabhängig vom Verschulden ist es wichtig, die Namen, Adressen und Versicherungsdaten aller an dem Unfall Beteiligten zu notieren. Es lohnt sich auch, die Namen und Kontaktdaten von Zeugen zu nennen, die zu dieser Zeit anwesend waren.

Seit vorsichtig! Um die Szene fest zu halten, bewegt nichts und macht viele Foto. Um zu dokumentieren, was passiert ist.

Wenn dies nicht möglich ist, versucht, die Szene zu zeichnen oder zu skizzieren, da dies sehr nützlich sein kann, wenn Ihr einen Anspruch erhebt, wenn Ihr keinen Fehler gemacht habt.

Solltet Ihr ein Topcase vom www.topcase-meister.de dabei gehabt haben und eure Sachen sind auf der Straße verteilt, könnt Ihr diese natürlich nach den Fotos oder Skizzen wieder einsammeln.

Wendet euch an an einen Motorradunfallspezialisten

Einige Unfallmanagement-Unternehmen haben Fachabteilungen, die sich speziell mit Motorradunfällen befassen.

Ihr könnt euch ein Ersatzfahrzeug anmieten, die garantiert für ihren Zweck geeignet sind, während Reparaturen durchgeführt werden – und wo es möglich ist, wird ein ähnliches Fahrzeug geliefert.

Die Versicherung kümmert sich um jeden Schritt der Handhabung von Motorrad-Schadenersatzansprüchen in Bezug auf Ausrüstung, ebenso wie sie sich bemühen, sicherzustellen, dass Motorräder repariert und ersetzt werden.

Die Wahl des richtigen Unternehmens bei der Schadenersatzforderung nach einem Unfall ohne Schuld

Beim Versuch, Schadenersatz für Nicht-selbstverschuldete-Unfälle zu verlangen, werden motorradspezifische Bedingungen wie der Biker-Schäden an den Nerven im Oberarm nach einem Sturz – oft von Schadenfallunternehmen ignoriert.

Im Vergleich dazu berücksichtigt der spezialisierte Motorradfahrer-Service einer Unfallmanagementfirma solche schwächenden Bedingungen und andere – wie Straßenunfälle -. Beine und Füße sind auch besonders verletzliche Körperteile für Motorradfahrer und Motorradfußverletzungen sind ebenfalls an der Tagesordnung.

Mit seinem Team von Motorrad-Experten bietet viele Versicherungen eine schnelle medizinische Einschätzung und Behandlung für die breite Palette von Verletzungen von Motorradfahrern auf der Straße. Es erkennt auch an, wie wichtig es ist, Motorräder und Schutzausrüstung angemessen zu ersetzen oder zu reparieren.

Um mehr über die Verfahren zur Behandlung von Verletzungen und Verletzungen von Motorrädern zu erfahren, besucht bitte die Seite eurer Versicherung.

Kategorien: Motorrad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.